Zum Inhalt springen

Stand: 09.05.2024
Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.
Diese Datenschutzerklärung gilt für https://denizcelebi.com sowie deren Subdomains.

Navigation

I — LIEFERUNG VON WAREN 📦
A1 — Widerrufserklärung für die Lieferung von Waren
A2 — Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lieferung von Waren
II — DIGITALE PRODUKTE (EBOOKS / DOWNLOADS) 💻
B1 — Widerrufserklärung bei digitalen Produkten
B2 — Ergänzende Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte
III — COACHINGS 👤
C1 — Allgemeine Geschäftsbedingungen für Coachings
C2 — Widerrufserklärung für Coachings
Muster-Widerrufsformular 📄

I — Lieferung von Waren 📦

A1 — Widerrufserklärung für die Lieferung von Waren

Widerrufsbelehrung erstellt nach EGBGB Anlage 1 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 2. Fundstelle: BGBl. I 2013, 3642 – 3670

WIDERRUFSRECHT

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem du oder ein von dir benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hast/hat.

Falls du dich dazu entschließt den Vertrag zu widerrufen und dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest. Bitte schreibe hierfür eine E-Mail an: hey(at)denizcelebi.com. Wir werden dir unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, exklusive der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast – es sei denn, es wurde mit dir ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis du den Nachweis erbracht hast, dass du die Waren zurückgesandt hast, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Du trägst die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren. Wenn diese aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg an uns zurückgesendet werden können, werden die Kosten auf maximal etwa 10 € geschätzt.

Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem du uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtest, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest. Du trägst die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dir zurückzuführen ist.

Nichtbestehen bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

  • Auftragsarbeiten: Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.
  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.
  • Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.
  • Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
  • Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können.

Beschädigungen und Schmutz: Beachte bitte, dass nur ungenutzte und unbeschädigte Artikel in der Originalverpackung zurückgenommen werden. Entferne zudem keine Etiketten und beschmutze oder zerstöre die Artikel nicht. Zudem dürfen die Produkte keine Gebrauchsspuren vorweisen. Gegebenenfalls kannst du auch eine schützende Umverpackung vornehmen, sofern du die Originalverpackung nicht mehr besitzen solltest. Sorge bitte für eine geeignete Verpackung und ausreichenden Schutz vor Transportschäden. Dadurch vermeidest du Schadensersatzansprüche wegen Beschädigung durch mangelhafte Verpackung.

Bitte melde dich per E-Mail bei uns, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichst du uns eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

A2 — Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lieferung von Waren

§1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop unter der URL https://denizcelebi.com oder deren Subdomains geschlossenen Verträge zwischen

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988
USt-IdNr. DE343172182

-im Folgenden auch „wir“ oder „uns“ genannt-

und dem Kunden

-im Folgenden auch „du“ oder „dich“ genannt-

Die AGB gelten unabhängig davon, ob du Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann bist.

(2) Alle zwischen dir und uns im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Verkaufsbedingungen, unserer schriftlichen Auftragsbestätigung und unserer Annahmeerklärung.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

(4) Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

§2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation und Bewerbung von Artikeln in unserem Online-Shop stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar.

(2) Du kannst ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses gibst du deine Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Versandmöglichkeiten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons „Jetzt kaufen“ gibst du ein rechtsverbindliches Kaufangebot ab (§ 145 BGB). Sofern du die Zahlungsarten Google Pay bzw. PayPal verwendest, erscheint der „G Pay“-Button bzw. „PayPal“-Button. Du bist an die Bestellung für die Dauer von zwei (2) Wochen nach Abgabe der Bestellung gebunden; dein gegebenenfalls bestehendes Recht, deine Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Sobald dein Auftrag bei uns eingegangen ist, erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail, mit den Bestelldetails. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

(4) Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir deine Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch die Lieferung der bestellten Artikel annehmen.

(5) Bestellungen von Lieferungen ins Ausland können wir nur ab einem Mindestbestellwert berücksichtigen. Den Mindestbestellwert kannst du den in unserem Online-Shop bereit gestellten Preisinformationen entnehmen.

(6) Sollte die Lieferung der von dir bestellten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden dich darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

(7) Leider können wir aus technischen Gründen keine möglichen Bestellungen per Telefon, Fax, Brief oder über die sozialen Medien entgegen nehmen. Du kannst die Bestellungen nur über unseren Online-Shop tätigen. Auftragsarbeiten erfolgen ausschließlich per Kontaktformular bzw. E-Mail.

§3 Lieferbedingungen und Vorbehalt der Vorkassezahlung

(1) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für dich zumutbar ist.

(2) Die Lieferfrist beträgt innerhalb Deutschlands ca. 5 Werktage, innerhalb Europas beträgt die Lieferfrist ca. 10 Werktage, für Kleidung ca. 15 Werktage; dies gilt, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Die Lieferfrist beginnt – vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 – mit Vertragsschluss.

(3) Bei Bestellungen von Kunden mit Wohn- oder Geschäftssitz im Ausland oder bei begründeten Anhaltspunkten für ein Zahlungsausfallrisiko behalten wir uns vor, erst nach Erhalt des Kaufpreises nebst Versandkosten zu liefern (Vorkassevorbehalt). Falls wir von dem Vorkassevorbehalt Gebrauch machen, werden wir dich unverzüglich unterrichten. In diesem Fall beginnt die Lieferfrist mit Bezahlung des Kaufpreises und der Versandkosten.

(4) Die Lieferfrist für Produkte, die mit „Pre-Sale“ markiert sind, beträgt innerhalb Deutschlands ca. 5 Werktage ab dem Zeitpunkt, an dem die Pre-Sale Phase endet. Innerhalb Europas beträgt die Lieferfrist ca. 10 Werktage ab dem Zeitpunkt, an dem die Pre-Sale-Phase endet.

§4 Preise und Versandkosten

(1) Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Liefer-/Versandkosten. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

(2) Die Versandkosten sind in unseren Preisangaben in unserem Online-Shop angegeben. Der Preis zuzüglich anfallender Versandkosten wird außerdem in der Bestellmaske angezeigt, bevor du die Bestellung absendest.

(3) Wenn wir deine Bestellung durch Teillieferungen erfüllen, entsteht dir nur für die erste Teillieferung Versandkosten. Erfolgen die Teillieferungen auf deinen Wunsch, berechnen wir für jede Teillieferung Versandkosten.

(4) Wenn du deine Vertragserklärung wirksam widerrufst, kannst du unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Erstattung bereits bezahlter Kosten für den Versand zu dir (Hinsendekosten) verlangen.

(5) Bei grenzüberschreitender Lieferung können im Einzelfall weitere Steuern (z.B. im Falle eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben (z.B. Zölle) vom Kunden zu zahlen sein. Die Versandkosten trägt der Kunde. Wir übernehmen die Versandkosten ab einem Warenwert von 60€ für Lieferungen innerhalb Deutschlands.

§5 Zahlungsbedingungen und Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Die Zahlung des Kaufpreises und die Versandkosten sind unmittelbar mit Vertragsschluss zur Zahlung fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommst du bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall musst du uns für das Jahr Verzugszinsen i. H. v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zahlen.

(2) Du kannst den Kaufpreis und die Versandkosten nach deiner Wahl nur mit den von uns angebotenen Zahlungsmöglichkeiten bezahlen.

(3) Du bist nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, deine Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Du bist zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn du Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machst.

(4) Als Käufer darfst du ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn dein Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag herrührt.

§6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

§7 Verfügbarkeit

Sollte ein Produkt im Online-Shop nicht verfügbar sein, ist dieser mit einem entsprechenden Hinweis (z.B. „SOLDOUT“, „AUSVERKAUFT“) gekennzeichnet. Hast du ein Produkt bestellt, das aufgrund eines Irrtums nicht mehr verfügbar ist, werden wir dich schnellstmöglich nach Feststellung des Irrtums per E-Mail darüber informiert.

§8 Gewährleistung

(1) Wir haften für Sach- oder Rechtsmängel gelieferter Artikel nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware.

(2) Etwaige von uns gegebene Verkäufergarantien für bestimmte Artikel oder von den Herstellern bestimmter Artikel eingeräumte Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln im Sinne von Abs. 1. Einzelheiten des Umfangs solcher Garantien ergeben sich aus den Garantiebedingungen, die den Artikeln gegebenenfalls beiliegen.

§9 Haftung

(1) Wir haften dir gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(2) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung du als Kunde regelmäßig vertrauen darfst (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(3) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

§10 Datenschutz

Detaillierte Informationen zum Datenschutz bei uns, insbesondere zum Umfang der Verarbeitung deiner Daten und zu Deinen gesetzlichen Rechten, findest Du in unserer Datenschutzerklärung unter: shop.denizcelebi.com/datenschutz

§11 Europäische Streitbeilegung für Verbraucher

(1) Wir weisen auf die Online-Streitbeilegung für Verbraucher gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO hin: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Hier ist es möglich, in die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten aus Online-Verträgen einzutreten.

(2) Wir sind zu einer Teilnahme an einem Verfahren zur Streitbeilegung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht bereit oder verpflichtet.

§12 Urheberrechte

Wir haben an allen Bildern, Filme und Texten die in unserem Online Shop veröffentlicht werden, Urheberrechte – sofern nicht anders angegeben. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

§13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn du die Bestellung als Verbraucher abgegeben hast und zum Zeitpunkt deiner Bestellung deinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land hast, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

(2) Wenn du Kaufmann bist und deinen Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland hast, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

II — digitale Produkte (Ebooks / Downloads) 💻

B1 — Widerrufserklärung bei digitalen Produkten

Widerrufsbelehrung erstellt nach EGBGB Anlage 1 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 2. Fundstelle: BGBl. I 2013, 3642 – 3670

WIDERRUFSRECHT

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Falls du dich dazu entschließt den Vertrag zu widerrufen und dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest. Bitte schreibe hierfür eine E-Mail an: hey(at)denizcelebi.com. Wir werden dir unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, exklusive der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast – es sei denn, es wurde mit dir ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

B2 — Ergänzende Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte

§1 Erlöschen des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten

Gemäß § 356 Abs. 5 BGB erlischt dein Widerrufsrecht, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem du

  • ausdrücklich zugestimmt hast, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und
  • du bestätigt hast, dass du Kenntnis davon hattest, dass du durch deine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags dein Widerrufsrecht verlierest.
  • Du erhälst eine Kopie deines Verzichts auf das Widerrufsrecht auf einem dauerhaften Datenträger zu deiner Verfügung.

Bitte beachte, dass die Ausführung des Vertrags direkt nach dem Klicken auf “Buy now” oder “Jetzt kaufen” in der Checkout-Seite beginnt. Dort werden alle Downloads zum Herunterladen sofort bereitgestellt. Solltest du diesen Download-Button/Download-Link übersehen oder den Browser versehentlich geschlossen haben, hast du binnen zwei (2) Wochen die Möglichkeit per E-Mail deine Download-Links von uns anzufordern. Schreibe uns dazu einfach eine E-Mail: hey(at)denizcelebi.com

§2 Lizenzen für digitale Inhalte

Die kannst Lizenzen für digitale Inhalte entgeltlich oder unentgeltlich erwerben und diese auf Endgeräte deiner Wahl, z.B. eReader oder Smartphone, downloaden. Für die Nutzung benötigst du bestimmte Systemvoraussetzungen und Wiedergabe-Software. Ggf. anfallende Verbindungskosten sind von dir an Ihren Diensteanbieter gesondert zu vergüten. Die Nutzungsbedingungen für das jeweilige Produkt sind jedem Produkt beigefügt.

§3 Urheberrechte bei digitalen Inhalten und Nutzungsrecht

(1) Digitale Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Wir verschaffen dir daran kein Eigentum. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhältst du das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen digitalen Inhalte zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.

(2) Dir wird gestattet, digitale Inhalte einmalig herunterzuladen und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch auf eigene Endgeräte deiner Wahl zu kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, digitale Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

(3) Das Nutzungsrecht beginnt, sobald wir dir die Downloadmöglichkeit zur Verfügung gestellt haben. Dies erfolgt direkt nach dem Klicken auf „Buy now“ oder „Jetzt kaufen“ in der Checkout-Seite. Dort werden alle Downloads zum Herunterladen (für 14 Tage) bereitgestellt. Solltest du diesen Download-Button oder Download-Link übersehen oder den Browser versehentlich geschlossen haben, hast du binnen zwei Wochen die Möglichkeit per E-Mail die Download-Links von uns anzufordern. Bitte schreibe hierfür eine E-mail an: hey(at)denizcelebi.com

(4) Soweit möglich werden wir dir weitere Downloads nach dem ersten vollständig erfolgten Download (Re-Downloads) ermöglichen; ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Wir sind berechtigt, die Möglichkeit zum Download jederzeit vorübergehend oder auf Dauer zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen. Ferner sind wir berechtigt, einzelne digitale Inhalte aus deinem Kundenkonto (oder Bestellübersicht) zu löschen, sofern ein wichtiger Grund vorliegt, insbesondere im Falle von Streitigkeiten über etwaige Rechtsverletzungen. Die Möglichkeit der Löschung gilt nicht für digitale Inhalte, die bereits auf einem eigenen Speicherort bei dir liegen, z. B. deinem PC oder eReader, nachdem du sie heruntergeladen hast.

(5) Digitale Inhalte können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist. Digitale Inhalte können auch über einen DRM-Schutz (Adobe Digital Rights Management) gegen illegale Vervielfältigung geschützt sein. Die Nutzung dieser digitalen Inhalte ist nur über Ihre jeweilige auf dem bzw. den Endgeräte/n hinterlegte Adobe-ID möglich.

(6) Die Einräumung der Nutzungsrechte an digitalen Inhalten erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises.

§4 Bereitstellung zum Download

(1) Beim Kauf von digitalen Waren stellen wir dir die Ware per Download auf der Bestellbestätigungsseite und per E-Mail zur Verfügung.

(2) Sofern in unserem Online-Shop keine Lieferzeit angegeben ist, steht das digitale Produkt, vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt, unmittelbar zum Download bereit.

(3) Ist zum Zeitpunkt der Bestellung keine Online-Lieferung möglich so teilen wir dir dies in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(4) Ist das bestellte Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilen wir dir dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit.

§5 Sachmängelgewährleistung, Garantie, Updates

(1) Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere gemäß den §§ 327 d-h ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte digitale Produkte 12 Monate.

(2) Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von uns gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

(3) Erforderliche Aktualisierungen (insbesondere funktionserhaltende Updates und Sicherheitsupdates) werden dir von uns oder vom Hersteller gemäß § 327f I 3 Nr. 2 BGB zur Verfügung der gestellt, du wirst darüber von uns informiert. Updates musst du installieren, wenn sie die Sicherheit und Funktionsfähigkeit der Ware betreffen.

§6 Geltung der AGB für die Lieferung von Waren

Im Übrigen gelten die AGB für die Lieferung von Waren.

§7 Ergänzende Nutzungsbedingungen für Meditations-, Achtsamkeitsübungen & Coachings in Verbindung mit digitalen Produkten

(1) Meine Meditationsanleitungen, Achtsamkeitsübungen sowie Coachings ersetzen keine ärztliche oder therapeutische Behandlung und stellen auch keine medizinische oder therapeutische Beratung dar. Ich darf auch keine Krankschreibungen vornehmen und keine Medikamente verordnen. Meine Meditationsanleitungen, Achtsamkeitsübungen und Coachings sind eine rein begleitende Maßnahme. Einen subjektiv erwarteter Erfolg kann ich nicht in Aussicht stellen oder garantieren. Beachte bitte, dass jeder Kunde individuelle Ergebnisse erzielen kann.

(2) Wenn im Rahmen eines Workbooks (=digitales Arbeitsbuch) ein Coaching-Call für 0€ angeboten wird, hast du binnen 30 Tagen (nach Bestellbestätigung) die Möglichkeit deinen Coaching-Call wahrzunehmen, nachdem du das Workbook vollständig durchgearbeitet hast. Schreibe dazu eine E-Mail an hey(at)denizcelebi.com. Für den kostenlosen Coaching-Call gelten die AGB in Abschnitt III.

(3) Die in den Workbooks enthaltenen Empfehlungen und Anleitungen sind lediglich als Hilfestellung gedacht. Es liegt in deiner Verantwortung, diese Ratschläge sorgfältig zu prüfen und eigenverantwortlich zu handeln. Bitte beachte, dass das Workbook nicht dazu bestimmt ist, illegales Verhalten zu fördern oder zu unterstützen.

III — Coachings 👤

C1 — AGB für Coachings

§1 Grundlagen

(1) Die von beiden Vertragspartnern akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbedingungen zwischen

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988

im Folgenden „Coach“ und dem Kunden, im Folgenden „Kunde“, als Dienstvertrag im Sinne der §§ 611 ff. BGB, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

(2) Der Coach bietet verschiedenen Coachings zur Buchung an. Es handelt sich dabei um:

  • 1:1 Coaching Sessions über das Telefon oder per Videocall
  • Bearbeitung von Anfragen per Textnachricht („Impuls-Antwort“)
  • Gruppencoachings oder Workshops per Videocall

(3) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten sowohl gegenüber Unternehmen gem. § 14 BGB als auch gegenüber Verbrauchern gem. § 13 BGB.

§2 VertragsschlusS

(1) Beim Einzelcoaching per Telefon oder Videocall bucht der Kunde einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch über ein Buchungstool auf Calendly. Wenn der Kunde sich nach dem Erstgespräch für die Buchung eines Coachings entscheidet, wird die erste Sitzung gemeinsam mit dem Coach festgelegt. Um den Termin zu bestätigen, legt der Kunde das Angebot „1:1 Coaching Session“ in den Warenkorb und bezahlt die terminierte Sitzung. Der Preis pro Sitzung ist im Angebot angegeben. Alternativ kann der Kunde eine kostenpflichtige Einzel-Sitzung direkt über ein Buchungstool auf Calendly terminieren und kaufen. Der Termin gilt dann als bestätigt.

(2) Außerhalb von Calendly hat der Kunde die Möglichkeit per WhatsApp, Social Media oder Kontaktformular auf der Website des Coachs einen Coaching-Termin zu vereinbaren. Die Bezahlung erfolgt extern via Calendly, PayPal, Stripe oder direkt über einen Zahlungslink auf der Website des Coachs.

(3) Bei der Buchung des Angebotes „Impuls-Antwort“ erfolgt die Auswahl durch Einlegen dieses Angebotes in den Warenkorb.

(4) Bei Gruppencoachings oder Workshops kann sich der Kunde über ein Formular anmelden. Wird die Anmeldung bestätigt, erhält der Kunde den Zugangslink zum Coaching. Handelt es sich um ein kostenpflichtiges Gruppencoaching, erhält der Kunde einen verbindlichen Zahlungslink. Alternativ gibt es auch Gruppencoachings oder Workshops, in denen sich der Kunde über ein Buchungstool auf Calendly zum Coaching direkt anmelden kann, ohne vorherige Bestätigung durch den Coach. Die Bezahlung erfolgt extern via Calendly, PayPal, Stripe oder direkt über einen Zahlungslink auf der Website des Coachs.

(5) Bei der Buchung des auf der Website des Coaches zur Verfügung gestellten Buchungstools kann der Kunde seine Angaben zum Vertragsschluss bearbeiten und jederzeit durch Nutzung der bereitgestellten Navigationsschaltflächen korrigieren. Bei einer Buchung im Buchungstool gibt der Kunde nach Bestätigung dieser AGB ein bindendes Vertragsangebot mit Betätigen der Schaltfläche: „Jetzt buchen“ oder „Termin buchen“ im Buchungstool ab. Der Vertrag kommt in jedem Fall erst zustande, wenn der Coach die Buchung des Kunden bestätigt.

(6) Der Coach ist berechtigt, einen Coachingvertrag ohne Angabe von Gründen abzulehnen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht erwartet werden kann oder wenn der Coach aufgrund seiner Spezialisierung oder aus gesetzlichen Gründen nicht beraten kann oder darf. In diesem Fall bleibt der Honoraranspruch des Coachs für die bis zur Ablehnung des Coachings entstandenen Leistungen erhalten.

§3 Inhalt des Vertrages

(1) Gegenstand des Coachings ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung (Dienstvertrag) und nicht das Erreichen eines bestimmten Erfolges (kein Werkvertrag). Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn das Coaching erfolgt ist. Ein subjektiv erwarteter Erfolg des Kunden wird nicht in Aussicht gestellt oder garantiert.

(2) Der Kunde verpflichtet sich im eigenen Interesse, alle relevanten Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen und aktiv an den Coachingleistungen teilzunehmen.

(3) Bei dem Coaching handelt es sich um allgemeine Hinweise/Beratungen zu den oben genannten Bereichen. Der Coach erbringt seine Coachingleistung gegenüber dem Kunden in der Form, dass er seine Kenntnisse und Fähigkeiten in den oben genannten Bereichen anwendet. Es werden insbesondere keine ärztlichen Beratungsleistungen erbracht. Das Angebot des Coachs dient nicht der Heilung oder Linderung von Krankheiten oder deren Beschwerden und beinhaltet keine individuelle Beratung im Krankheitsfall. Bei krankheitsbezogenen Beschwerden muss sich der Kunde an seinen Arzt oder Heilpraktiker wenden.

§4 Durchführung des Coachings

(1) Das Coaching beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Der Kunde ist zur Umsetzung der erteilten Empfehlungen nicht verpflichtet.

(2) Der Kunde ist während des Coachings in vollem Umfang selbst verantwortlich für seine körperliche und geistige Gesundheit. Der Kunde erkennt an, dass alle Schritte und Maßnahmen, die im Rahmen des Coachings von ihm unternommen werden, in seinem eigenen Verantwortungsbereich liegen. Er erkennt weiter an, dass seine Nicht-Mitwirkung zu einer Beeinträchtigung der Leistungserbringung führen kann.

(3) Der Coach ist berechtigt, die Durchführung des Coachings abzusagen, sofern bei ihm oder einem Dritten, von ihm eingeschalteten Leistungserbringer eine Verhinderung, z.B. durch Aufruhr, Streik, Aussperrung, Naturkatastrophen, Unwetter, Verkehrsbehinderung, Epidemien, Pandemien oder Krankheit eintritt, die den Coach oder den Dritten ohne eigenes Verschulden daran hindern, das Coaching zum vereinbarten Termin abzuhalten. Ein Schadensersatzanspruch für den Kunden besteht in diesem Fall nicht.

(4) Im Fall einer Absage durch den Coach bietet dieser dem Kunden einen Ersatztermin an. Kommt über einen Ersatztermin keine Einigung zustande, wird die bereits gezahlte Vergütung dem Kunden erstattet. Die Erstattung umfasst lediglich den bei dem Coach tatsächlich eingegangen Betrag, also abzüglich der Kosten und Gebühren, die bei dem vom Kunden gewählten Zahlungsweg angefallen sind.

(5) Der Coach ist berechtigt, Anpassungen an dem Inhalt oder dem Ablauf des Coachings aus fachlichen Gründen vorzunehmen, etwa wenn Bedarf für eine Aktualisierung oder Weiterentwicklung des Coaching-Inhaltes besteht, sofern dadurch keine wesentliche Veränderung des Coaching-Inhaltes eintritt und die Änderung für den Kunden zumutbar ist.

(6) Der Coach ist berechtigt, die Zeit zu ändern, sofern die Änderung dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt und für diesen zumutbar ist.

(7) Bei der Buchung des Angebotes „Impuls-Antwort“ erhält der Kunde nach erfolgreicher Bestellung die E-Mail bzw. WhatsApp Nummer mitgeteilt, unter der er seine Frage stellen kann und an die er die Beantwortung erhält. Falls der Coach aus irgendeinem Grund nicht in der Lage ist, dem Kunden hilfreichen Rat zu geben, storniert dieser die Bestellung und erstattet umgehend das Geld zurück.

§5 Zahlung und Stornierung

(1) Die Zahlung für alle Angebote ist unmittelbar mit Vertragsschluss mit den in der Rechnung oder auf der Webseite angegebenen Zahlungsmitteln fällig.

(2) Soweit nichts anderes vereinbart ist, besteht ein Anspruch des Kunden auf die Leistungserbringung an dem vereinbarten Termin nur bei zuvor erbrachter Zahlung.

(3) Bezahlte Coachings: Bei unterlassener Absage besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des für den Termin vereinbarten Entgeltes. Stornierungen innerhalb von 24 Stunden vor der „Coaching-Session“ sind nicht erstattungsfähig.

(4) Ablehnung von kostenlosen Einzel-Coachings und Gruppen-Coachings: Ich behalte mir das Recht vor, die Erbringung von kostenlosen Einzel- und Gruppen-Coachings abzulehnen, wenn ich dies für angemessen halte. Diese Entscheidung kann auf verschiedenen Kriterien basieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Zeitverfügbarkeit, Passung der Coaching-Ziele und -Bedürfnisse des Kunden mit meinen Fähigkeiten und Fachgebieten sowie andere relevante Faktoren. Die Ablehnung eines kostenlosen Coachings führt zu keinerlei Ansprüchen oder Verpflichtungen seitens des Kunden oder meinerseits.

(5) Alle vom Coach angegeben Preise sind Endpreise. Der Coach ist gemäß § 19 UstG als Kleinunternehmer von der Erhebung und Ausweisung von Umsatzsteuer befreit.

§6 Vertraulichkeit & Safe Space

(1) Der Coach behandelt die Kundendaten vertraulich und erteilt Auskünfte bezüglich der Inhalte des Coachings nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Kunden (Schweigepflichtentbindung).

(2) Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung des Vertrages hinaus.

(3) Der Coach legt großen Wert auf Vertraulichkeit und schafft einen sicheren Raum (Safe Space) für die Einzel- sowie Gruppen-Coaching-Sitzungen. Alle im Rahmen des Coachings besprochenen Informationen, persönlichen Erfahrungen und Gespräche zwischen dem Kunden und dem Coach sind streng vertraulich und dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung an Dritte weitergegeben werden.

(4) Der Kunde verpflichtet sich, keine Informationen, die während des Coachings offenbart wurden, außerhalb des Coachings weiterzugeben, es sei denn, dies erfolgt mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von mir. Dies umfasst auch die Verpflichtung, die Vertraulichkeit anderer Teilnehmer oder Gruppenmitglieder zu respektieren und keine Informationen aus Gruppensitzungen oder Diskussionen preiszugeben. Jegliche Verletzung der Vertraulichkeit kann zur sofortigen Beendigung des Coachings führen und gegebenenfalls rechtliche Schritte nach sich ziehen.

§7 Laufzeit und Beendigung

(1) Beim Angebot „Impuls-Antwort“ handelt es sich um eine Einzelanfrage ohne Laufzeit.

(2) Beim Angebot „1:1 Coaching Session“ sowie Gruppen-Coachings und Workshops handelt es sich um eine einzelne Coaching Sitzungen ohne Laufzeit.

(3) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Seiten unberührt.

§8 Gewährleistung

(1) Der Coach ist bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter Erkenntnisse und Grundsätze zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.

(2) Gewährleistung für die Wirksamkeit seiner Empfehlungen übernimmt der Coach nicht. Der Erfolg des Coachings liegt zum größten Teil außerhalb seines Einflussbereiches und hängt wesentlich von der Mitarbeit des Kunden ab, weshalb er nicht garantiert werden kann.

(3) Das Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

§9 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Coachs, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Coach nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Coachs, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§10 Datenschutz

(1) Der Kunde stimmt der elektronischen Datenverarbeitung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen der nachfolgenden Regelungen, ausdrücklich zu. Kundendaten werden absolut vertraulich behandelt. Die mitgeteilten Daten des Kunden werden ausschließlich für die fachgerechten Ausführung der Dienstleistung genutzt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur mit Zustimmungen des Kunden.

(2) Es gelten die gesonderten Datenschutzbestimmungen auf der Homepage unter folgendem Link: shop.denizcelebi.com/datenschutz

§11 Europäische Streitbeilegung

(1) Wir weisen auf die Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO hin: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Hier ist es möglich, in die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten aus Online-Verträgen einzutreten.

(2) Wir sind zu einer Teilnahme an einem Verfahren zur Streitbeilegung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht bereit oder verpflichtet.

§12 Schlussbestimmungen

(1) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(2) Auf Verträge zwischen dem Coach und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Coach der Sitz des Coachs.

C2 — Widerrufserklärung für Coachings

Widerrufsbelehrung erstellt nach EGBGB Anlage 1 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 2. Fundstelle: BGBl. I 2013, 3642 – 3670

WIDERRUFSRECHT

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Falls du dich dazu entschließt den Vertrag zu widerrufen und dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns,

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest. Bitte schreibe hierfür eine E-Mail an: hey(at)denizcelebi.com. Wir werden dir unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast – es sei denn, es wurde mit dir ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Hast du verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hast du mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem du mir von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtest, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular 📄

(Wenn du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es an mich zurück.)

Deniz Celebi
c/o Postflex #2828
Emsdettener Str. 10
48268 Greven
E-Mail: hey(at)denizcelebi.com
Tel.: +49_151_7425_8988

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s):
  • Anschrift des/der Verbraucher(s):
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
  • Datum:

(*) Unzutreffendes streichen

#
0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner